News

05.11.2016, 18:13 Uhr

JU Heek-Nienborg spendet für Familien in Notsituationen

250 Euro an Vereine übergeben

Beim Münsterland Giro am Tag der Deutschen Einheit verteilten die fleißigen Helfer der Jungen Union (JU) Heek-Nienborg rund um das Radrennen Kaffee, Waffeln und Zuckerwatte gegen eine kleine Spende. 

V.l.n.r freuen sich Sarah Vortkamp, Irmgard Laarveld und Heike Wermer über die gesammelten Spenden.
Zum Schluss waren es 26 Liter Kaffee und sogar 12 Portionen Waffelteig. „Es sind 250 Euro zusammengekommen, mit denen wir gern die ortsansässigen Vereine ‚Familien in Not‘ und ‚Dienst am Nächsten‘ mit jeweils 125 Euro unterstützen möchten“, berichtet die JU-Vorsitzende Sarah Vortkamp. Mit ihr freut sich auch Irmgard Laarveld, die das Geld schon in verschiedenen Projekten sieht. Allein diese Woche war sie für den Verein Familie in Not viermal bei Hausbesuchen unterwegs. Sie hilft mit ihrem Team vor Ort in Notlagen, egal wo der Schuh drückt. Auch die CDU Landtagskandidatin Heike Wermer hatte mit der JU Waffeln gebacken und freut sich über die gesammelten Spenden: „Es gibt immer wieder Situationen, wo Familien in Not oder ähnliches geraten und Unterstützung von außen brauchen. Deshalb schätze ich den Einsatz von ‚Familien in Not‘ und ‚Dienst am Nächsten‘, die sich in besonderer Weise für Familien in Heek und Nienborg einsetzen.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche